Advanced Persistent Threats: Erkennung, Schutz und Abwehr

Advanced threat protection

Die Bedrohungslandschaft wandelt sich, oder etwa nicht?

Viele Veröffentlichungen zum Thema Advanced Persistent Threats (APTs) beginnen mit ominösen Bezugnahmen auf die sich wandelnde Bedrohungslandschaft und Schilderungen raffinierter Cyberangriffe, die sich immer mehr ausweiten. Das kann irreführend sein. Denn tatsächlich kommen bei den meisten Angriffen nach wie vor Techniken zum Einsatz, die schon seit Jahren bekannt sind – vornehmlich Social Engineering, Phishing-E-Mails, Backdoor Exploits und Drive-by-Downloads.

Solche Angriffe sind weder fortgeschritten noch besonders raffiniert, wenn man ihre einzelnen Bestandteile betrachtet, und setzen oft auf das schwächste Glied im Unternehmen – den Benutzer. Was APTs von anderen Angriffen unterscheidet, ist vielmehr die Kombination verschiedener Techniken und die Hartnäckigkeit der Angreifer.

In diesem Whitepaper geben wir Ihnen einen Überblick über die allgemeinen Eigenschaften von APTs, ihre Funktionsweise und mögliche Abwehrmaßnahmen.

Aktuelle Einblicke in die IT-SicherheitVerfasst von Sophos ExpertenNützliche Tipps und Ratschläge
*
*
*

Sophos products may not be exported to Cuba, Iran, North Korea, Syria, or Sudan.

For further export information for Sophos products,
please see: http://www.sophos.com/en-us/legal/export.aspx